Bearded Collie ist immer dabei

Maja aus unserem M-Wurf

Schön, dass Sie bei uns reinschauen!

Unser Zwingername drückt aus, was wir uns für einen Bearded Collie wünschen, den wir in seinen ersten Lebenswochen begleitet haben: Der Bearded Collie ist als Hütehund nur glücklich,wenn er seine Familie behüten kann und nicht längere Zeit alleine sein muss.

Wir sind Mitglied in der Landesgruppe Baden-Pfalz des Clubs für Britische Hütehunde im VDH. 1980 wurde unser Zwingername vom VDH und FCI geschützt. Von 1981 bis 1988 haben wir mit Cosi (Dawina-Blue d'elegance) und Hummel (Hummel d'elegance) 76 Bearded Collies gezüchtet. Dann waren wir einige Jahre durch unsere drei Kinder ausgelastet.

Im Jahre 2000 haben wir mit Mandy (Mandy of Little Sheep Garden) den Zuchtbetrieb wieder aufgenommen. Sie ist nach drei Würfen und 14 Welpen eine fitte Alte von 12 Jahren. Ihre Tochter One (One ist-immer-dabei) hat in zwei Würfen 10 Welpen bekommen.

Unsere Hunde leben im engen Menschenkontakt mit vielen Anregungen aus der Natur in unserem Haus. Die Welpen werden daher sehr gut auf den Menschen geprägt, sind neugierig, zutraulich und kess.

Unsere Familie wohnt 30 km von Heidelberg entfernt in einem Dorf im Kleinen Odenwald. Unser Haus liegt umgeben von Feldern in Waldnähe am Rande des Ortes. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Alle vermittelt!

27. Oktober 2011

Alle unsere Q-Linge haben ein neues zu Hause gefunden.

Bilder von großen Quaxen, neuen Familien und neuen Umgebungen:

Die Auswanderer….

18. Oktober 2011

So sieht Glück aus:

Fräulein L. (Quickly) wird in ihrem neuen Rudel eine mütterliche Briard-Freundin und dann auch ihren neuen Namen finden. Ich bin sehr, sehr glücklich, dass meine liebe Freundin Gertrud sie gewählt hat. Gertrud hat vor genau 30 Jahren aus meinem ersten Wurf den Anton aufgenommen, später kam Paco (Beethoven) dazu. Beide Rüden waren sehr friedlich miteinander ebenso wie mit ihrer Umwelt und dennoch absolut ausgeprägte Persönlichkeiten. Ich bin immer wieder beeindruckt, mit welch beiläufiger Klarheit und Konsequenz Gertrud und ihre Hunde (und Katzen) sich unaufgeregt verständigen. Ich freue mich drauf, die Entwicklung dieser Hündin begleiten zu können. Wir Frauen sind nun schon mein halbes Leben befreundet. Uns verbindet das Interesse an einem kraftvollen, kernigen Beardytyp, der nicht zu einem modischen, seidigen Langhaar-Yorkshire in Großformat verzüchtet wird sondern die ursprünglichen Hütehundeigenschaften aufweist.

Oskar bleibt noch vier Wochen. Wir wissen nicht, wie wir ihn uns dann vom Herzen reißen können.

Die drei Welpen erledigen ihre “Geschäfte” im Gras und sind dadurch pflegeleicht. Wir gehen um 6.30 Uhr, 13 und 19.30 Uhr mit Ihnen spazieren (ca 800m). Dabei beginnen sie sich selbstständig zu machen und dann kann das lockendste “Butzi-wutzi komm schön” sie nicht herbeiholen. Aber Futter mit Quark, Tatar oder anderen leckeren Geschmacksvarianten schon. One stillt jetzt erst völlig ab. Das finden alle Beteiligten wenig spassig.

Sommertage im Herbst

4. Oktober 2011

Herrliche Zeiten voller idyllischer Lebensfreude: Bei dem goldenen Sommerwetter gehen wir gemeinsam mit unseren wechselnden Gästen, sechs Welpen, Mutter und Großmutter 100m spazieren. Danach toben und schmusen am Kaffetisch im Garten – ja wer mit wem?

Beckers Kai-Uwe wird nun doch Oskar genannt werden, ruft sich in der Öffentlichkeit besser. Er ist der Boss im Rudel und frißt als erster, alle anderen dürfen erst danach an den Fressnapf. Ansonsten ist er gutmütig und gemütlich. Seine neue Familie hat ihn besucht.

Altweibersommer

26. September 2011

Unserer kleinen Wuschelschar sind inzwischen scharfe, spitze Zähne gewachsen, mit denen Pappkartons zerbissen, Holz angeknabbert oder an Tüchern gerissen wird. Seit einer Woche lieben sie kleinere Gassigänge (20m), an diesem herrlichen Spätsommersonntag sind wir erstmals die Langstrecke von 50m spaziert. Anschließend kuscheln und toben wir , bevor der Schlaf lockt. One säugt im Stehen, aber nur als Nachtisch nach dem Welpenfutter.

Gartenausflug

11. September 2011

Wir haben eine aufregende Woche hinter uns. Der Bau unseres Welpenpalais hat locker vier Leute beschäftigt. Jetzt kann die kleine Schar auch bei schlechtem Wetter Auslauf haben. Ein geschütztes Holzhaus, das wir mit Bienenwachs behandelt haben, hält die Welpen trocken. Die werden zunehmend mobiler. 50 cm laufen und dann stolpern, damit kommt man schon ziemlich weit, wenn man sooo neugierig ist. Die Welpenkiste wurde jetzt unterteilt in eine trockene High-Tech-Decke, die zum Spielen und Schlafen dient und eine Abteilung Papier/Pappe und Strohpellets, der Platz, um sich zu entleeren. Das haben alle sofort begriffen. Seit zwei Tagen füttern wir neben der Muttermilch Welpenmilch, die mit Welpenfutter vermischt wird. Laut schmatzend lecken die Kleinen mal am Futter und mal am Nebenmann oder der Nebenfrau. Kleine Beller entlocken jedem Menschen ein Lächeln.

Quietschboy hat sein zukünftiges Frauchen und Herrchen völlig verzaubert und wird später in die Pfalz ziehen. In seiner neuen Familie soll er Kai-Uwe heißen!

Die Augen sind offen,…

4. September 2011

… wir können kleine Schritte auf vier Beinen laufen und dadurch prächtig raufen. Bei wunderbarem Sonnenwetter haben wir gestern im Garten den Schatten genossen.

Suchbild:

29. August 2011

Wer findet sechs Hundchen im Hundehaufen?

Hundehaufen

Fotosession

28. August 2011

Am 28.08.2011 haben alle ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt. Die ersten Beller sind zu hören. Morgen werden sich die Augen öffnen.

Die erste Woche

24. August 2011

Der Wurf von “Kohlebrocken” bekam den ersten Besuch von der Zuchtwartin.
Die Mädels werden jetzt im Stammbaum Qu und Quickly ist immer dabei heißen, die Jungs Quasselkaspar, Quentin, Quietschboy und Quintus.Junger Hund riecht nach neuem Leben und der Pelz ist seidig und hochglänzend. Die kleinen Hautlappen am Kopf stehen jetzt auf Halbmast und wandern weiter, um zu Ohren zu werden.Die Welpen schlürfen laut, rangeln um ihre jeweils angestammte Zitze und protestieren mit lautstarkem, durchdringenden Unmutsgekwietsche. Das Wachsen geht so schnell, dass man es fast sehen kann.

Willkommen, neue Erdenbürger!

17. August 2011

Wir freuen uns sehr, unseren Q-Wurf auf der Erde begrüßen zu dürfen. Es sind 4 männliche und 2 weibliche Welpen. Weitere Informationen folgen.

Nächste Einträge »